Der Arbeitsamtblogger

Seit dem 01. April 2005 bin ich arbeitslos. Jetzt drücke ich mich öfter als mir lieb ist und länger als ich mir wünsche auf dem Arbeitsamt rum. In diesem Blog veröffentliche ich meine Eindrücke, Erlebnisse und gelegentlich auch Informationenen und Tips -- ich bin der Arbeitsamtblogger.

Freitag, April 22, 2005

Das neue Arbeitsamt-Logo

Dr. job.los.:
TAFKAA (The Agentur formerly known as Arbeitsamt) hat anscheinend vor das A-Logo zu ändern und dafür schonmal 100.000 Euro verblasen.
Umfragen haben ergeben, daß das "A" in der Öffentlichkeit für "Arbeitslosigkeit" steht und nicht für "Vermittlung". Aber: Wird sich das durch ein modernisiertes "A" ändern?

Ich denke, es ist Zeit, neue Wege zu gehen. Dieses Land braucht frische Denker mit neuen Ideen. Darum habe ich ein bischen out-of-the-box-thinking betrieben. Hier ist ein frisches, unverbrauchtes Logo mit positiver Konotation:

A-logo
Es steht für "Vermittlung", "Victory - wir haben vermittelt" und "Herr Vermittler, noch 2 Bier äh Stellenangebote bitte".

Liebes Arbeitsamt, für lumpige 50.000 EUR ist das Logo deins.

3 Comments:

At 23 April, 2005, Anonymous Olaf König said...

warum so sparsam?
kassiere die 100000 euronen, die ausgeschrieben sind dafür.
und nun kann man sich noch ausrechnen, wieviele arbeitslose designer auf 1-euro-job-basis wieviele jahre mit den 100000 euronen versklavt werden können :-)

 
At 23 April, 2005, Anonymous Dr. job.los said...

Wenn die dafür wenigstens einen arbeitslosen Designer oder eine kleine herumkrebsende Agetur nehmen würden. Aber die Kohle bleibt bestimmt bei einer großen Agentur, die Arbeit an die dafür gefälligt dankbaren Praktikanten abschiebt. Oder so einen Professor, der seinen Namen und sein Auskommen schon hat.

 
At 15 Mai, 2005, Blogger carlmaria said...

das logo sieht auch ganz schön doll nach hase aus. mein name ist hase, ich weiss von nichts, das passt gut für das arbeitsamt.

 

Kommentar veröffentlichen

<< Home