Der Arbeitsamtblogger

Seit dem 01. April 2005 bin ich arbeitslos. Jetzt drücke ich mich öfter als mir lieb ist und länger als ich mir wünsche auf dem Arbeitsamt rum. In diesem Blog veröffentliche ich meine Eindrücke, Erlebnisse und gelegentlich auch Informationenen und Tips -- ich bin der Arbeitsamtblogger.

Samstag, April 30, 2005

Link policy

Ich bekomme verstärkt Anfragen, mich mit anderen Blogs zu verlinken. Deshalb ein paar Hinweise, warum ich einige in meine Linkliste aufnehme und andere nicht:
  1. Beste Chancen haben Arbeitslosigkeits-Blogger oder Blogs zum Thema Arbeitslosigkeit.
  2. Jedes Blog, das mich verlinkt, wird von mir besucht. Wenn es mit Arbeitslosigkeit zu tun hat, auch wenn es nur 2 oder 3 Posts sind, oder mich anderweitig interessiert, stehen die Chancen nicht schlecht. Einfach nur linken reicht leider nicht.
  3. Interessante Kommentare sind auch ein guter Weg, meine Aufmerksamkeit zu erlangen.
  4. Anfragen der Form "Ich habe auch ein Blog. Wollen wir Links tauschen?" sind eher sinnlos.
Ich betreibe diesen Blog nicht, um Pagerank zu verteilen -- ich habe eh keinen. Mir geht es auch nicht um das Anhäufen von inbound links. Dieses Weblog ist ein Weg für mich, Spaß zu haben obwohl ich ohne Arbeit bin. Die Anzahl der eingehenden Links ändert daran nicht viel. Das heißt aber nicht, daß ich mich über eingehende Links nicht trotzdem freue.

6 Comments:

At 30 April, 2005, Blogger Rolf said...

so geht das aber nicht, sich nicht am Wettlauf um Pageranking beteiligen zu wollen ist ein klarer Fall von Leistungsverweigerung !

 
At 30 April, 2005, Blogger Arbeitsamtblogger said...

Ich habe das Gefühl, wir Du könntest mal eben im Vorbeigehen eine Ursache für meine Arbeitslosigkeit entdeckt haben: fehlende Leistungsbereitschaft ;-).

 
At 01 Mai, 2005, Anonymous Dr. job.los said...

Ich verstehe solche Linkanfragen in Zeiten der Kommentarfunktion nicht so recht. Wenn man fleißig - ich sach mal - intelligente Kommentare schreibt, dann verlinkt sich das doch a) automatisch (solange nicht "nofollow" aktiviert ist) und b) kommen Leser.

Klappt sehr gut. ;-) *händereib*

 
At 02 Mai, 2005, Anonymous CeKaDo said...

Wunderbar klargestellt :)

Für mich sind die Linkhäscher etwas seltsame menschen, die ein wichtiges Prinzip des Internets nicht so recht verstanden haben: Freiheit!

Eben auch die Freiheit, einen Link zu setzen, wann ICH es will.

Ich verlinke, wenn ich meine, diesen Link veröffentlichen zu wollen. Das ist der einzige Grund.

 
At 03 Mai, 2005, Blogger bek said...

habe eben die kommentare von dir und mc auf watchawant gelesesen - danke für die ehre! ganz allgemein denke ich, eine gute idee hat meist viele eltern - insofern lag solch ein blog in der luft!
ich finde es grottenmutig - und der erfolg, neben vielen anderen auch mitarbeiter der agentur zu aktivieren, außerordentlich spannend.
jetzt entdecke ich sogar einen link auf meine seite - dankeschöööön!
'ne schöne jroß und viel erfolg als unternehmer!
bek

 
At 25 Mai, 2005, Blogger winterkind said...

blog verlinkt - so ein paar storys zum thema habe ich ja auch und es läuft nichts so, wie man das erhoffen könnte, wenn man noch ans gute glauben würde.

gute nacht!

 

Kommentar veröffentlichen

<< Home